Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

Herzlich Willkommen bei der staatlich anerkannten Lehranstalt für Logopädie in Osnabrück!

Die Lehranstalt für Logopädie in Osnabrück besteht seit 1993 und verfügt somit bereits seit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Ausbildung von Logopäd*innen.

Träger der Schule ist die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA). Die DAA ist mit mehr als 200 Standorten bundesweit die größte Gesellschaft für berufliche Bildung und Beratung. Bis Ende 2019 haben in der Lehranstalt für Logopädie in Osnabrück 21 Logopädie-Kurse die Ausbildung durchlaufen.

Unsere Schüler*innen schätzen die zentrale Lage unserer Schule. Sie ist weniger als einen Kilometer vom Hauptbahnhof entfernt. 

Die Räumlichkeiten unserer Lehranstalt in Osnabrück bieten die Möglichkeiten einer sehr praxisnahen Ausbildung. Die Schüler*innen können regelmäßig in der schuleigenen Ambulanz logopädische Untersuchungen und Therapien durchführen oder beobachten. Sie finden in unserer Schule Therapie- und Beobachtungsräume mit Spiegelscheiben und Kameras. Außerdem gibt es drei Kursräume mit PC-Arbeitsplätzen, eine Bibliothek, einen Materialraum und eine Teeküche. Die Unterrichtsräume sind auf einem sehr guten technischen Stand (Unterrichtsmedien, PC-Arbeitsplätze, W-LAN, etc.). Allerdings steht für uns die unmittelbare, individuelle und transparente Zusammenarbeit und Kommunikation im Unterricht wie in der praktischen Ausbildung im Vordergrund (kein e-learning).

Die Lehranstalt für Logopädie in Osnabrück steht für eine qualitativ hochwertige Ausbildung. Diesem Anspruch werden wir einerseits dadurch gerecht, dass wir weitaus mehr als die durch die Ausbildungs- und Prüfungsordnung vorgeschriebene Anzahl von Unterrichtsstunden erteilen, andererseits bereiten wir die Schüler*innen durch interne Leistungskontrollen intensiv auf die staatliche Prüfung vor. Die geforderten Leistungen umfassen Klausuren, Sichtstunden, eine mündliche Zwischenprüfung in den Hauptfächern Logopädie und Phoniatrie/HNO sowie die Erstellung einer Studienarbeit nach wissenschaftlichen Kriterien.